Podcast: The New Way of Working – Diversity Insights zum IOD Global Forum mit Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht Deutsche Bahn

Im Vorfeld zum digitalen New-Work-Forum am 22. Oktober 2021 sprach Podcast-Host Barbara Lutz mit Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Bahn über die flexible Arbeitszeitgestaltung im Fernverkehr, die Maßnahmen um hybrides Arbeiten gut gestalten zu können und natürlich über das gemeinsame Herzensthema Diversity.

Think Tank: Sorgen und Widerstände von Männern im Diversity Prozess

Veränderungen im Unternehmen hin zu mehr Diversität vor allem auf Führungsebene können nur gemeinsam erreicht werden. In der Indexierung des Frauen-Karriere-Indexes stellen wir fest, dass die Hinderungsgründe unabhängig von der Branche häufig dieselben sind. So ähneln sich auch häufig die Widerstände und Sorgen von Seiten männlicher Kollegen bezüglich Diversity-Maßnahmen.

Podcast: Handicap, Disability, Behinderung? Über Unsicherheiten und Unsichtbarkeit des Themas – Diversity Insights mit Karen Schallert, HandicapUnlimited

Karen Schallert, Geschäftsführerin von HandicapUnlimited und Podcast-Host Barbara Lutz sind sich einig: Das Thema Behinderung rutscht in der aktuellen Debatte nach hinten. Dazu hat Karen Schallert zwei Thesen entwickelt, die sie in der neusten Folge der „Diversity Insights“ vorstellt. Ihr großes Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen sichtbar zu machen – sie will das Aufbrechen, was sie selbst als Personalleiterin im Unternehmen erlebt hat: als einzige Mitarbeiterin im Rollstuhl und zudem als einzige weibliche Führungskraft im Unternehmen.

Sichtbarkeit und Vielfalt im TV: Fortschrittsstudie zur audiovisuellen Diversität

Vier Jahre nach der ersten umfassenden Studie zur audiovisuellen Diversität in Film und Fernsehen hat die MaLisa Stiftung gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen erneut eine Untersuchung initiiert. Was hat sich in Sachen Geschlechtergerechtigkeit getan? Und wie steht es um die Sichtbarkeit und Darstellung der Vielfaltsdimensionen Migrationshintergrund/ethnische Zuschreibung, sexuelle Orientierung und Behinderung? Ein Beitrag von radioneins.

Think Tank: Frauenkarrieren in der Männerdomäne

Aus unseren Analysen mit dem Frauen-Karriere-Index wissen wir, dass Frauenkarrieren zumeist an den gleichen Stellen in Unternehmen gelingen oder scheitern und dies unabhängig von Branche und Unternehmensgröße. Häufig ausschlaggebend, wie schnell ein Unternehmen in seiner Entwicklung Richtung Gender Diversity und Führungsgerechtigkeit vorankommt, ist jedoch die Ausgangslage. Diese basiert auf der Frage: Wie viele Frauen arbeiten bereits im Unternehmen? Und wie ermöglichen wir den wenigen Frauen den Zugang zu den Führungspositionen?

Dies war Diskussionsgrundlage des Think Tanks des Impact of Diversity mit dem Thema „Frauenkarrieren in männerdominierten Unternehmen“ in Kooperation mit MTU Aero Engines und der Linguistischen Unternehmensberatung.