Premiere: Das IOD Global Forum bringt Antworten auf die Frage "The new way of working - wie arbeiten wir post Corona?"

Das IOD Global Forum ist ein neues C-Level Forum, das die Implikationen neuer Arbeitsformen diskutiert. Dabei geht es unter anderem um Flexibilisierung der Arbeit, Selbstorganisation, neue FührungsprinzipienDigitalisierung auf verschiedenen Ebenen und vieles mehr. Neben einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion bieten wir im Rahmen dieser digitalen Konferenz

  • Internationale Perspektiven und Best Practices aus Unternehmen,
  • Interviews mit spannenden Thought Leaders,
  • Breakout Sessions mit Expert:innen.

Am 22.10.2021 von 11.00 bis 16.30 Uhr veranstalteten wir ein digitales Feuerwerk an Diskussionen, Austausch und Einblicken rund um das Thema „The new way of working – Arbeiten post Corona“. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im Oktober 2022!

PROGRAMM 22.10.2021

FORUM - HAUPTBÜHNE

11:00 Uhr
Begrüßung

mit Barbara Lutz, CEO IOD & FKi
und Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht Deutsche Bahn

11:10 Uhr
Keynote

von Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht DB

Auf der Suche nach Antworten auf dem Weg in die Zukunft der Arbeit, bestimmen drei Kernbegriffe das Handeln der Deutschen Bahn: Sinn, Verantwortung und Gestaltung. Arbeit und Zusammenarbeit werden an vielen Stellen neu definiert, um die DB innovativer und widerstandsfähiger aufzustellen. Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht der DB, bündelt in der Konzerninitiative „Menschen. Machen. Zukunft.“  diese Entwicklungen und treibt sie im gesamten Konzern voran. In seiner Keynote gibt er Einblicke in diese Initiative und wie die DB schon heute die Arbeitswelt von morgen gestaltet.

11:30 Uhr
C-Level Panel

Marie-Theres Rabl, Diversity Champion Intel Germany,
Tino Krause, Country Director DACH Facebook,
Maria Koller, Executive Vice President and Head of Global Human Resources Jenoptik AG,
Barbara Massing, Verwaltungsdirektorin Deutsche Welle,
Katrin Pucknat, President ResMed Germany and Board Member ResMed,
und Martin Seiler, Board Member for Human Resources and Legal Affairs DB

Moderation: Barbara Lutz

13:00 Uhr:
Interview mit Staatssekretär Björn Böhning

Staatssekretär Björn Böhning spricht im Interview mit Barbara Lutz über die Implikationen neuer Arbeitsformen und die Herausforderungen für Politik und Unternehmen.

13:15 Uhr:
International Infusions aus Japan und der Schweiz

mit
Hiroki Hiramatsu, CHRO Fujitsu, Japan: „The most important thing to think about new way of working & FUJITSU’s practices“
Dr. Annabella Bassler, CFO Ringier AG und Initiatorin EqualVoice: „Arbeitswelt Post Covid im größten Schweizer Medienunternehmen“

 

13:30 Uhr:
Interview mit Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung DB

„Bereit für die Zukunft durch Diversität, Innovation und inclusive Leadership“ – im Interview mit Barbara Lutz wirft Kerstin Wagner einen Blick auf den Arbeitsmarkt von heute und morgen und teilt

  • warum vielfältige Teams zukunftsweisend sind und wie die Deutsche Bahn mehr Frauen für den Konzern gewinnt
  • wie das DB Innovationslab eine Methode entwickelt, um die Berufe von morgen vorherzusagen
  • wie Leader Innovationen im Team fördern und Begeisterung für Veränderung wecken können.

14:00 Uhr:
International Infusions aus China, USA und Portugal

mit
Vivian Zhang, Gründerin und Präsidentin PNC, China
Alex Bierhuis, Chief of staff, People team, ResMed, USA
Begonia Vazquez Merayo, Inhaberin Why Consult, Portugal

14:20 Uhr:
Interview mit Dr. Joana Breidenbach, Sozialunternehmerin und Autorin

Im Gespräch mit Barbara Lutz geht Dr. Joana Breidenbach auf die Fragen ein, welche inneren Kompetenzen in einer immer komplexer werdenden Welt brauchen, warum die meisten Ansätze, um New Work oder Selbstorganisation einzuführen, zu kurz greifen und wie sich auch bürokratische Organisationen auf den Weg zu mehr Flexibilisierung begeben können.

14:45 Uhr:
International Infusions aus Österreich und Schottland

mit
Elisa Aichinger, Partner Deloitte, Österreich
Yvonne Stewart, Senior Director HR Business Partner EMEA, Schottland: „The approach to New Ways of Working across Dell Technologies“

15:05 Uhr:
Impuls mit Q&A mit Dr. Christine Solf, European Innovation Lead for Functions, Industries and Convergence bei Accenture

„Wie wollen wir in Zukunft Arbeiten, Führen und echten wie virtuellen Raum nutzen?“
Dr. Christine Solf berichtet aus der Arbeit der wachsenden #work.lead.space community, die Vitra und Accenture gemeinsam mit weiteren Enthusiasten für neues Arbeiten ins Leben gerufen haben, um zu Beginn der Pandemie nicht nur die anstehenden Herausforderungen zu meistern, sondern eine #preferredfuture zu entwerfen, die jetzt gemeinsam gebaut werden kann, darf, muss. Wie sieht diese erwünschte Zukunft aus? Dass Diversität dabei eine Rolle spielt, wird nicht überraschen… Welche neuen oder wiederentdeckten dramaturgischen Fähigkeiten brauchen nicht nur Führungskräfte, sondern alle, um gut gemeinsam arbeiten zu können? Dass diejenigen hier einen Vorsprung haben, die immer schon mit Vielfalt rechnen und arbeiten, ist wunderbar.

15:30 Uhr:
International Infusions aus Indien und USA

mit
Nivruti Rai, Country Head Intel, Indien: „The New Way of Working after Corona“
Erik Dochterman, Managing Partner Mediaplus US, USA

15:50 Uhr:
Impuls mit Q&A mit Daniela Steens, Leiterin Top Projekt Moderne Arbeitswelten

„Arbeitszeit im Fernverkehr selbst mitgestalten – „Meine Zeit“ und „Mein Tausch“
Die Züge der Fernverkehrs-Flotte sind Tag und Nacht sowie am Wochenende unterwegs. Gerade die Mitarbeitenden an Bord der Züge stellen dieses Angebot mit ihrem engagierten Einsatz sicher. Darauf können sich unsere Gäste verlassen. Dabei ist es für die Kolleg:innen manchmal gar nicht so einfach Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Umso wichtiger, dass persönliche Wünsche bei der Einsatzplanung berücksichtigt werden und – falls der Plan mal nicht passt – ein einfacher Tausch von Schichten möglich ist. Hierfür wurden die digitalen Lösungen „Meine Zeit“ und „Mein Tausch“ entwickelt.

16:20 Uhr
Closing Ceremony

SALONS - PARALLELE BREAKOUT SESSIONS

SALON 1

13:00 Uhr
Breakout Session – „Mobil und vor Ort: Flexibles Arbeiten gemeinsam gestalten“

mit
Denise Mathieu, Leiterin Diversity Management Audi AG
Prof. Stephan Böhm, Professor für Diversity Management und Leadership Universität St. Gallen

Mobiles Arbeiten hat für viele Menschen den Arbeitsalltag enorm verändert – positiv wie negativ. Überlastung und Entgrenzung auf der einen Seite, aber auch eine bessere Vereinbarkeit mit dem Privatleben auf der anderen Seite. Wie gelingt es, die Chancen und Risiken flexibler Arbeit aktiv zu managen? Die Universität St. Gallen und die AUDI AG haben dazu eine breit angelegte Interventions-Studie aufgesetzt.

14:00 Uhr
Breakout Session – „Die Zukunft von New Work ist Jung & Alt“

mit Irène Kilubi, Initiatorin und Organisational Lead JOINT GENERATIONS

Eine gute Zusammenarbeit im Team unabhängig vom Alter ist ein Teil des Erfolgsrezepts – auch im Berufsleben. Denn: Erfolg ist keine Frage des Alters. JOINT GENERATIONS stellt das, was „Jung und Alt“ in den unterschiedlichsten (Lebens-)Bereichen verbindet, in den Fokus. Nach dem Motto: Altersvielfalt gewinnt – beruflich ebenso wie gesellschaftlich.

Die Gesellschaft und berufliche Teams gewinnen durch unterschiedliche „Typen“ und Ansichten. Wenn diese Unterschiede genügend Raum bekommen, kann Großes erreicht werden. Daher setzen wir uns für ein generationsübergreifendes Miteinander ein.

15:00 Uhr
Breakout Session – „So sagen wir die Zukunft von Jobs voraus“. Deep Dive in die Arbeit und Methode des Lab1 der Deutschen Bahn

mit
Fabian Wylenzek, Leiter Personalgewinnung Region Nord DB
Miriam Mariano, Recruiterin Fachkräfte DB

Frei von organisationalen Grenzen und ganz iterativ haben wir als Innovationslab eine umsetzungsreife Methode entwickelt und optimiert, mit der ein klares Zukunftsbild aktueller Berufe gezeichnet werden kann.

SALON 2

13:00 Uhr
Breakout Session – „Wie machen die das? Gelingende Selbstorganisation am Beispiel der S-Bahn München“

mit
Dr. Matthias Glaub, Geschäftsleiter Personal DB Regio AG – S-Bahn München
Oliver Rosenstein, Personal S-Bahn München
Christian Bathke, Leiter Prüfdienst S-Bahn München,
Marco Mildner, Teamleiter Serviceteam S-Bahn München

„Wir machen die S-Bahn München neu“. Mit diesem Slogan beschreiben die Münchner S-Bahner die Transformation, mit der sie ihr Unternehmen zukunftsfähig umbauen. Neu gestaltet wird so ziemlich alles: Infrastruktur, Werkstätten, Züge – aber auch die Art der Zusammenarbeit. Eine Facette hierbei ist die Stärkung von Selbstorganisation. In dieser Session wird die Transformation der S-Bahn erläutert und eine Möglichkeit der Umsetzung von Selbstorganisation am konkreten Beispiel eines Teams von Fahrkartenkontrolleuren erlebbar gemacht.

14:00 Uhr
Breakout Session – „How to do Hybrid Events right“

mit Andreas Gebhard, Gründer Creator Broker Owner GmbH und CEO re:publica

Digitalisierung und Pandemie stellen Messe-, Kongress- und Eventveranstalter vor multiple Herausforderungen. Und was passiert, wenn die Besucher:innen auch künftig (trotz Impfung, trotz umfangreicher Maßnahmen) nicht mehr vor Ort auftauchen? „Dann machen wir es hybrid!“, ist dann schneller gesagt als getan. Andreas Gebhard teilt seine Erfahrungen aus der Pandemie.

SALON 3

13.00 Uhr
Breakout Session – „Jetzt die Zukunft gestalten: Digitales Lernen als Erfolgsstrategie“

mit Birthe Kretschmer, Geschäftsführerin der ZEIT Akademie

Lernende Organisationen haben entscheidende Vorteile: Sie zeichnen sich durch eine hohe Sachkompetenz und Wettbewerbsfähigkeit aus, mit der Transformationsprozesse leichter angegangen werden können. Ein lernendes Unternehmen ist gewohnt, sich selbst zu hinterfragen und schafft somit eine positive Fehlerkultur für ein besseres Gemeinschaftsgefühl. Ein perfektes Umfeld für Innovation und Diversität – die Treiber des Wandelprozesses. In dieser Session wird anschaulich und verständlich aufgezeigt, wie sich Lernformate in den Arbeitsalltag integrieren lassen, welche Methoden und abwechslungsreichen Formate es gibt, um das Thema Lernen attraktiv zu gestalten und langfristig zu etablieren.

 

14.00 Uhr
Breakout Session: „Digital Leadership – Best Practices von VMware und Dell Technologies“

mit
Tim van Wasen, Vice President and General Manager Corporate Sales Germany Dell Technologies
Uta Haller, Director Partner Go-To-Market HCI, EMEA, VMware

Diverse Teams = vielfältig Chancen. Aber was tun wir konkret, um vielfältige Teams zu fördern? Wie leben wir Diversity im Unternehmen? Und welche Skills brauchen Führungskräfte, um digital Leaders zu werden?

Uta Haller und Tim van Wasen berichten über ihre Erfahrung zu digital Leadership, welchen Einfluss „New Work“ auf Diversity hat und welche Programme existieren, um bspw. unbewusste Vorurteile zu erkennen und handeln zu können.

 

15.00 Uhr
Breakout Session: „Disability und New Work“

mit
Sarah Krümpelmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Sozialheld:innen e.V.

Beim Thema Diversity wird Disability oft noch nicht mitgedacht. Dabei profitieren wir doch alle von barrierefreien Zugängen wie Aufzügen und verständlicher Sprache. In dieser Breakout-Session sprechen wir darüber, wie Vielfalt am Arbeitsplatz in all ihren Dimensionen praktisch gelebt werden kann und geben Tipps, wie Barrieren abgebaut werden können. Das nennen wir Disability Mainstreaming!

UNSERE PARTNER

HAUPTSPONSOR:

CO-HOSTING PARTNER:

Dell Technologies

MEDIENPARTNER:

IOD GLOBAL FORUM