Studienstiftung des deutschen Volkes & Universität Duisburg-Essen

Diversität ist in Deutschland keine hypothetische Option, sondern längst Realität. Bisher gelingt es strukturell jedoch nur unzureichend, Macht und Ressourcen gleichberechtigt zu verteilen. Daher sind Entscheidungspositionen immer noch sehr homogen besetzt und stehen der gesellschaftlichen Realität entgegen. Diversität und Inklusion sind daher kein optionales Add-on, sondern eine Querschnittsaufgabe, um gleiche Möglichkeiten für alle zu schaffen.

Ich unterstütze den Impact of Diversity, da ich der festen Überzeugung bin, dass die Kraft von Innovationen untrennbar mit Diversität und Inklusion verbunden ist.

In Deutschland brauchen wir ein konsequentes Bekenntnis zu Vielfalt und Mut für Veränderungen. Erst wenn wir die Vielfalt von Diversität als Realität und als Chance begreifen und Bestehendes infrage stellen, können wir Wandel ermöglichen. Dafür brauchen wir solidarische Allianzen, strukturelle Veränderungen und gegenseitiges Empowerment!

Die Jury