Division Manager, HR Strategy & Talentmanagement, Otto Group

Das die Prägung, die meine Eltern mir mitgegeben haben, grundsätzlich sehr fortschrittlich und genau richtig war, das ist mir nach wie vor sehr bewusst. Denn wenn man bedenkt, dass meine Mutter noch in einer Zeit aufgewachsen ist, zu der das Eherecht noch nicht reformiert war und damit erlebt hat, dass Frauen in Deutschland sich nicht für Familie und Beruf entscheiden konnten, wenn der Ehemann das nicht für gut befunden hat, dann ist es nicht selbstverständlich, dass sie mir eine ganz andere Perspektive vermittelt hat.
Das Beispiel erinnert mich auch immer wieder daran, wie historisch jung die Chance auf vielfältige Lebensentwürfe für Frauen in Deutschland doch tatsächlich noch ist. Aber, im Grundsatz, sind diese thematischen Facetten natürlich schon recht lange her… Viel eindrucksvoller (und das im erschreckendsten Sinne) finde ich daher aktuell die Erfahrungen, die wir in der Covid-19 Krise gerade alle mit den Auswirkungen der Regularien machen. Mir wird dadurch sehr präsent, was es heißt, nicht alle Wahlfreiheiten zu haben. Natürlich, Pandemie-bedingte Beschränkungen sind nicht vergleichbar mit fehlenden Möglichkeiten der Teilhabe von einzelnen Menschen oder Gruppen zu „Normal-Zeiten“. Nichts desto trotz spüre ich gerade sehr deutlich, wie schwer es ist (bei aller rationalen Begründung), das sonst sehr freie alltägliche Leben nicht frei entscheiden zu können.
Ich wünsche mir, dass wir alle schnellstmöglich aus diesem Zustand wieder raus kommen und dass sich der berufliche Alltag, auch für einzelne, danach in Deutschland bzw. in deutschen Unternehmen so niemals mit Blick auf berufliche Chancen anfühlt! Damit das so ist, setze ich mich in und mit der Otto Group für mehr Vielfalt ein!
Es gibt eine Vielzahl an Initiativen im Themenfeld Diversity, aus meiner Sicht stellt aber keine andere das Thema so umfassend, nachhaltig und mit allen Einflussfaktoren in den Mittelpunkt und erklärt Wirkungszusammenhänge. So werden über die Award Kategorien nahezu alle Aspekte von Diversity (im Sinne der Charta der Vielfalt) adressiert und ich habe den Eindruck, dass es Ziel des Awards ist, eine Wirkung messbar in Zahlen, Daten und Fakten zu erzielen und nicht nur „bunte“ Bilder zu malen.

Partner:innen & Award-Jury